in memoriam Christoph Moser

20. Dezember 2008

Ein “Record Man” sei er gewesen, habe ich in einem der vielen, sehr respektvollen und persönlichen Nachrufe auf Christoph Moser gelesen. Das war er, in der Tat.

christoph-moser

Christoph, der – von Attwenger bis Texta, von Fatima Spar bis Soap&Skin – nicht wenigen der hervorragendsten Vertreter der heimischen Musikszene mit auf die Sprünge geholfen und Hoanzl zum führenden Indie-Vertrieb Österreichs aufgebaut hat, wird allerorten vermisst. Und dieser Schmerz über einen zu frühen, zu jähen Tod wird sich noch steigern: wirklich kompetente, tatkräftige und unerschütterlich positive Akteure wie ihn gab und gibt es hierzulande nur wenige. Tiefe Verneigung, Christoph. Im Himmel haben sie einen höllischen Schnaps, hoff’ ich wohl.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: