Abermals Post nach Kärnten

5. Januar 2010

Sehr geehrter Herr Landeshauptmann!

Ich wollte Ihnen ja keine e-mails mehr schicken, weil Sie jetzt sicher sehr beschäftigt sind mit der Sozialgeldverteilung, dem FPK-Aufbau und der Abwehr der Übelkeiten und Unterstellungen seitens der Ost-Regierung und der bayerischen Ausländer, was die HypoAlpeAdria-Bank betrifft… Dabei haben Sie und Herr Scheuch eh schon deutlich klar gesagt, daß das kein Problemfall, sondern ein Erfolg für Kärntnen war und ist! Und saniert ist die Bank ja auch, was wollen die also? Warum Sie jetzt aber gleich eine neue Bank in Klagenfurt gründen wollen, verstehe ich, ehrlich gesagt, nicht. Aber Sie werden schon wissen, was Sie tun!

Es drängt mich nun im neuen Jahr doch zu schreiben, daß Ihr Pullover beim gestrigen ZiB2-Auftritt im ORF jedenfalls sehr authentisch wirkte. So ein fesches Mannsbild! Und das, ein wenig Freude und Schönheit im Leben ist doch wichtiger als dieses inszenierte Polit-HickHack… Sie haben doch auch ganz deutlich dargelegt, daß die BZÖ-FKKP keinen Euro und keinen Cent genommen haben! Bravo!, aber das ist doch selbstverständlich. Oder? Bitte sprechen Sie sich in all diesen Details auch unbedingt mit Frau Ex-LH Claudia Haider und Herrn Martinz von der ÖVP ab, daß hier von den Systemmedien kein Keil zwischen sie getrieben werden kann.

Und was diese bayerischen Linkslinken von der CSU betrifft: wollen die uns über die deutsch-deutschösterreichischen Grenzen hinweg sagen, daß Haider, Kulterer & Co. schamlos gelogen haben? Das ist ja wirklich eine Frechheit, was z.B. die „Süddeutsche“ meint, „recherchieren“ zu müssen. Wo doch der Untersuchungsausschuß in Kärnten förmlich das Gegenteil ergeben hat!!!! Naja, jetzt wird wieder untersucht, von denselben Experten, die sich ja schon gut in der Materie auskennen. Bitte, was soll dabei herauskommen???

In diesem Sinne: bleiben Sie, wie Sie sind! Bitte treten Sie keinesfalls zurück!!!!!!!!!! Nicht nur Kärnten, ganz Österreich braucht Leute wie Sie.

Mit standfesten Grüssen,
Walter Gröbchen

P.S.: Ich lese immer, daß ein Klagenfurter Rechtsanwalt und Freund von Herrn Landesrat Martinz 12 Millionen Euro für die Vermittlung des Hypo-Geschäfts bekommen haben soll… Bitte stellen Sie diese haltlosen Gerüchte ein für allemal klar! Die ganze Welt weiß doch, daß es Jörg Haider selig, Tillo Berlin, Wolfgang Kulterer und Werner Schmidt (der zurückgetreten wurde, der arme Kerl!) waren, die diese Erfolgsstory eingefädelt haben!! Sie haben sich jeden Euro und Cent somit redlich verdient. Ausserdem gilt die Unschuldsvermutung. Zumindest rund um den Wörther See.

Advertisements

Eine Antwort to “Abermals Post nach Kärnten”


  1. […] Twitter ist doch für was gut. Armin Wolf twittert brav; und dazu noch immer interessante Links Gröbchen […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: