Hello Kitty, Good-Bye Sony!

30. Oktober 2010

MASCHINENRAUM. Die Kolumne in der „Presse am Sonntag” (83) Der „Walkman“ starb einen leisen Tod. Auch der MP3-Player wird nicht ewig leben.

Die Treffsicherheit von Werbeschaltungen im Mediengeschäft, Unterabteilung Internet, ist oft nicht die grösste. So kann’s durchaus vorkommen, dass neben einer Meldung zum Tod des Altlandeshauptmanns X oder zum Skiunfall der Künstlerin Y eine Vitalpillen-Glücksbotschaft aufpoppt. Oder, noch unpassender, wie von Zauberhand zarte Viagra-Reklame ins Bild gerückt wird. Man nimmt derlei meist mit einem leicht erstaunten oder abgestumpft-fatalistischen Seufzen zur Kenntnis. Und geht zur Tagesordnung über.

Allerdings kann auch das Gegenteil der Fall sein. So fand ich es ziemlich trefflich, als dieser Tage die Nachricht, der Elektronikkonzern Sony stelle die Produktion des „Walkman“ ein, und zwar endgültig, gleich von einer Google-Anzeige konterkariert wurde: „Hello Kitty! Kinder-MP3-Player bei walzkidzz.at bequem online bestellen!“. Besser kann man die Sachlage nicht auf den Punkt bringen. Denn Kinderlieder und Hörbücher für die Kleinen waren eines der letzten Refugien für den Cassetten-Player, dessen Produktnamen zum Synonym einer ganzen Familiengattung geriet. Wer erinnert sich nicht an den Moment, als er seinen ersten Walkman unter dem Weihnachtsbaum vorfand? Oder sich das „Love Songs“-Mixtape des Don Juans aus der Parallelklasse mittels Kopfhörer unter der Bettdecke zu Gemüte führte?

Aus die Maus. Nach über dreissig Jahren. Gut 200 Millionen Stück hat allein der offizielle Erfinder gebaut, wieviele Plastikdinger – die Bezeichnung „Walkman“ durften Nachbauten ja offiziell nicht tragen – sonstwo in Fernost erzeugt wurden, entzieht sich meinem Recherchedrang. Schmerzlich für Sony ist allein der Umstand, dass man es nicht geschafft hat, die Vorreiter-Rolle der Achtziger und Neunziger des vorigen Jahrhunderts in die Digitalära hinüberzuhieven. Längst steht Apples „iPod“ als Synonym für MP3-Player fest (besonders demütigend zudem, daß „Der Spiegel“ anno 2010 den „Walkman“ als „Kassetten-iPod“ bezeichnet…). Da kann man noch so viele neue Anläufe unternehmen, originell konstruierte, top klingende und bunt glänzende Gerätchen unters Volk zu bringen.

Aber auch dieser Markt ist übersättigt. Und ein Ende des MP3-Players als spezialisiertes Audio-Tool absehbar. Wenn mir, wie schon oft, der Apple-Pressefex die neueste iPod-Generation in die Hand drückt, um darüber ein paar Worte zu verlieren, weiss ich kaum mehr etwas damit anzufangen. Nicht weil ich die Lust an schnuckeligem Spielzeug oder gar Musik verloren hätte. Sondern weil eh schon jede(r) ein Smartphone (oder zwei oder drei) im Hosensack hat, bei dem iPod-Funktionalitäten ein selbstverständliches Beiwerk sind. Und ich wette, es gibt auch längst ein Hello Kitty-Handy mit vorinstalliertem Kinderlieder-Archiv.

Advertisements

5 Antworten to “Hello Kitty, Good-Bye Sony!”


  1. verdammt. ich habe alle music box sendungen nur auf casetten. sogar vom orf gekaufte ;-)


  2. […] war ein Sony. In punkto HiFi darf sich der japanische Konzern auch nicht beklagen: vom Cassetten-Walkman, der in Tokyo erfunden wurde, über CD, DAT bis zur seligen MiniDisc habe ich jede Mode mitgemacht. […]

  3. Andreas Julius Fasching Says:

    Hab ich das richtig verstanden? Die Dinger wurden noch hergestellt? Bin neugierig, wenn der Tonbandkassetten-Retro-Hype einsetzt. Da werd ich dann DJ und mit einem Bleistift (wer erinnert sich nicht gern an die gelungene Wiederaufspulung der geliebten AGFA?) scratchen. (oder nennt man das dann wobbeln?)

  4. oliver mally Says:

    nicht bleistift – bic-kugelschreiber!! :-)


  5. […] zugleich, die trägen (und teilweise absurd falschen) Reaktionen der Chefetagen von Universal, Sony, Warner Music & Co. nachzulesen. Davor ist übrigens auch Apple nach dem Ableben seines […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: